Zähne kriegen ist nicht schwer :-)

January 20, 2018

ZÄHNE kriegen ist nicht schwer - oder vielleicht doch?

 

Zähne kriegen kann sehr  herausfordernd sein sowohl für das Baby als auch für

die Eltern:

 

Wenn dein Baby seine ersten Zähnchen bekommt

gibt es 2 Szenarien:

 

- >  1. dein Baby kommt gut damit klar        

- >  2. dein Baby kämpft ziemlich mit der                Situation,bekommt Fieber, Verstopfung,        Durchfall ...

 

Wenn es eine große Anstrengung

für dein Baby bedeutet, können folgende Gründe dahinter stecken:

 

->   schwache Konstitution

-> „energieloses Essen“ durch gekaufte energielose Gläschen, Mikrowelle ..

 

 

Symptome beim Zahnen können neben den klassischen Kiefer-Zahnfleisch-Schmerzen auch Fieber, Kopfweh, Durchfall, Verstopfung etc. sein. Da sind die Babys dann weinerlich und wirklich arm mit ihren roten Wangen etc....

 

Die Ursache dahinter:

Das Zähnekriegen kostet ziemlich viel Energie und geht ziemlich auf die Substanz des Babys. Noch dazu kommt, sie sind ja gerade in der Aufbau- und Wachstumsphase ;-).  Das bedeutet, die Nieren sind ziemlich gefordert. Energetisch gesehen gibt es eine Verbindung zwischen

Niere <-->Magen.

 

 

Bekommt dein Baby zuwenig Substanz-aufbauendes Essen, könnte man sagen, dass

„die Nieren heiß laufen“ (wie wenn der Motor heiß läuft ;-)) und es entsteht dadurch

Hitze im Magen, Fieber ..

Dein Baby freut sich dann z.B. über Kamillentee zum Kühlen und Substanz-aufbauende, Energie-bringende Brei´s.

 

 

Damit es gar nicht so weit kommt, kannst du dein Baby vorbeugend gut mit der typgerechten Ernährung unterstützen.

 

-> Beispiele für Substanz bringende selbstgekochte Breis:

-> Hirseflocken-Brei mit Apfelmus/Birnenmus

-> Reisflocken-Brei mit Karotte/Kürbis/Apfelmus  (x/oder/oder)

-> Hirse-Reisflocken-Brei gemischt entweder mit Wasser- oder Reis-/Hafermilch

-> heimisches Kompott oder Obstmus mit Kuzu (Pfeilwurzelmehl)

     Kuzu= ist sehr zu empfehlen, stärkt die Verdauung und das Immunsystem!

 

 

Investiere gute Zeit in die Ernährung deines Kindes, es macht sich bezahlt :-)

 

Energiereiches-Essen muss nicht aufwendig sein!

Mein Tipp für DICH :-)   etwas Planung und einfache, schnelle Rezepte

Koche einfach gleich die doppelte oder dreifache Menge, in Gläschen verstaut und beim Aufwärmen kannst du noch weißes Mandelmus und bspw. leckeres Kokosöl oder etwas Butter dazugeben -  fertig -  lecker :-)

 

 

Das Ziel dabei:

-> dein Baby bekommt eine gute Verdauung

-> dein Baby bekommt ein gutes Immunsystem

-> dein Baby ist selten krank & somit weniger Zeit beim Kinderarzt :-)

 

In diesem Sinne - kochen wird belohnt :-) .... alles Liebe :-)

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Schnupfen & Co

December 7, 2017

1/5
Please reload

Aktuelle Einträge

December 7, 2017

November 16, 2017

November 1, 2017

Please reload

Archiv