Die Verdauung - die Wurzel der Gesundheit

November 16, 2017

Die Verdauung bzw. die Mitte mit Milz und Magen ​​

ist die Wurzel der Gesundheit:

 

Wenn sie gut funktioniert, also deine Milz glücklich und zufrieden ist,

bestehen gute Chancen, dass du auch insgesamt gesund bist.

 

Was schadet der Mitte – besonders bei Kindern?

Unsere Mitte wird besonders durch abkühlende und befeuchtende

Nahrungsmittel belastet.

 

In der TCM  sind das Nahrungsmittel, die den Verdauungstrakt kühlen:

Dazu gehören vor allem Südfrüchte, wie Bananen, Kiwi und Orangen.

Südfrüchte wachsen in warmen Ländern und werden dort zum Kühlen, als Erfrischung verwendet. 

 

Auch viele Milchprodukte kühlen und verschleimen, besonders den kindlichen Organismus in den ersten 6 Jahren. Hier sind besonders Fruchtjoghurts, Fruchtzwerge, Eiscreme, süße Topfencremes oder Puddings zu erwähnen.

 

Die Kombination von süß und abkühlenden Milchprodukten ist für den kindlichen Verdauungstrakt besonders belastend.

 

Obst sollte vor allem im Winter möglichst oft als Kompott oder Mus verzehrt werden oder als Zutat in einem gekochten Getreidebrei. Rohkost wirkt abkühlend und ist vor allem für Kinder, die schnell unter Kälte leiden, schwer verdaulich.

Reduziere daher die Rohkost im Winter und verwende sie besser im Sommer, in kleinen Mengen oder in Kombination mit warmen Mahlzeiten.

 

Ein weiteres Nahrungsmittel, das die Mitte schwächt ist: Weißmehl.

Weizen wirkt befeuchtend und erfrischend. In der Kombination mit Zucker und/oder Milchprodukten (Käse, Butter, Rahm, Obers) oder Wurst und Schinken wird dieser Effekt noch verstärkt.

 

Ein Frühstück bestehend aus einer Semmel oder einem Stritzel mit Butter und Marmelade und Honig, sowie süßem Kakao aus Milch führt auf Dauer zu einem Sumpf im „Mittleren Erwärmer“. Da diese Art der Nahrung im Darm nicht vollständig umgewandelt werden kann, entsteht immer wieder Feuchtigkeit die sich dann in Form von Trägheit, Erkältungskrankheiten, Mittelohrentzündung, Übergewicht, Allergien etc. bemerkbar machen kann.

 

„Die Dosis macht das Gift“  -  der oft sehr überzüchtete Weizen ist als Lebensmittel sehr nährend. In der Fülle in der wir ihn zu uns nehmen, nämlich in Form von Nudeln, Kuchen, Gebäck, Pizza oder Strudeln ist es einfach oft zu viel bzw. zu schwer und schwächt damit unsere Verdauungskraft.

 

Neben dem regelmäßigen warmen Essen gibt es auch bestimmte LEBENSsmittel, die einen STÄRKENDEN Milz-Bezug haben.

 

Mitte-stärkende-LEBENSmittel  sind:

 

# Datteln     # Fenchel     # Forelle

# Gerste       # Hafer         # Hirse

# Honig         # Huhn         # Karotten

# Karpfen     # Kartoffel  # Kohlsprossen (Rosenkohl)

# Kichererbsen

#Kürbis         # Linsen

# Maroni       # Pastinake # Reis (jede Sorte)

# Sellerie       # Süßkartoffel

 

Quintessenz:

Schau auf deine Mitte und iss wenn möglich zwei gekochte Mahlzeiten am Tag.

Versuche Rohkost und Brotmahlzeiten z

 

u reduzieren und baue öfters eine Auswahl der obigen Milz-stärkenden LEBENSmittel  in deinen Speiseplan ein  :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Schnupfen & Co

December 7, 2017

1/5
Please reload

Aktuelle Einträge

December 7, 2017

November 16, 2017

November 1, 2017

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square